4 Pflegetipps, mit denen Ihre Wathose länger hält

Wathose

Wenn Sie sich eine qualitativ hochwertige Wathose geleistet haben, sind Sie sicherlich daran interessiert, dass diese möglichst lange hält. Die Qualität des Materials ist hierbei natürlich ausschlaggebend. Doch auch Sie selbst, haben einen Einfluss auf die Lebenszeit Ihrer Hose. Wir verraten Ihnen heute vier Pflegetipps, mit denen Sie lange etwas von Ihrer Hose haben:

Vorsicht beim Ausziehen

Die Verbindung von Watstiefel und –hose gehört zu den empfindlichsten Stellen der Watausrüstung. Um den Stoff der Hose hierbei nicht zu stark zu strapazieren, sollten Sie beim Ausziehen daher stets an den Sohlen der Stiefel anfassen und nicht etwa an der Hose selbst reißen.

Richtig auswaschen

Die Beschichtung einer Wathose kann zum Teil empfindlich sein. Daher ist es ratsam, die Hose ohne Reinigungsmittel zu waschen. Stecken Sie die Wathose auf keinen Fall in die Waschmaschine. Am besten waschen Sie Ihre Hose in einer Badewanne aus.

Gürtel richtig anlegen

Tragen Sie Ihre Wathose in Kombination mit einem Gürtel, sollten Sie beim Anziehen folgenden Tipp beachten: Gehen Sie in die Hocke und streichen die Luft aus der Hose. Den Gürtel legen Sie noch in der Hocke an. So vermeiden Sie, dass Luftpolster das Material strapazieren.

Hängend lagern

Ist Ihre Hose nicht im Einsatz, gibt es trotzdem ein paar Dinge, die Sie beachten sollten. Dazu gehört auch die richtige Lagerung der Wathose. Knicke im Material können bei längerer Lagerung zum Bruch führen. Deshalb empfiehlt es sich, die Hose hängend an einem Kleiderbügel zu lagern.