Verschiedene Materialien eines Vorbaurolladen

vorbaurolladen

Schaut man sich die Angebote von Vorbaurolläden an, ist man sehr schnell als Laie überfordert. Verschiedene Ausführungen, egal ob vom Design, oder von den Materialien her geben kaum bis keinen Aufschluss darauf, für welchen Vorbaurolladen man sich entscheiden sollte. Wichtig ist es zunächst einmal zu überlegen, welchen Zweck der Vorbaurolladen erfüllen soll. Denn jedes Material hat sowohl Vorteile, als auch Nachteile.

Da gibt es beispielsweise den Vorbaurolladen aus Aluminium. Dieser ist sehr robust, und hält verschiedensten Witterungsbedingungen stand. Auch Einbrecher haben hier das Problem, dass sich diese Vorbaurolläden nicht einfach zerstören lassen. Durch verschiedene Sicherungen ist der Panzer vor einem Hochschieben geschützt. Was hier etwas fehlt, ist die Wärmeisolierung. Dies kann man jedoch durch doppelwandige Vorbaurolläden aus Aluminium verbessern. Auch ist es mittlerweile möglich, sich vor Insekten zu schützen. Das Insektenschutzgitter lässt sich einzeln oder zusammen mit dem Rolladen verschieben.

Vorbaurolladen aus Kunststoff

Es gibt jedoch auch den Vorbaurolladen aus Kunststoff. Dieser ist vielleicht nicht so stabil, wie der aus Aluminium, aber für unsere Wetterverhältnisse immer noch stark genug. Auch dieser Vorbaurolladen lässt eigentlich keinerlei Licht durch, so dass man auch mittags ein Schläfchen halten könnte. Natürlich lässt sich ein Vorbaurolladen aus Kunststoff etwas einfacher aufhebeln.
Im Prinzip kommt es immer darauf an, ob man sich mehr für den Klimaschutz, oder die Sicherheit der eigenen vier Wände entscheidet. Es gibt Gegenden in denen es sehr sicher ist und man garantiert keine weitere Sicherung der eigenen vier Wände benötigt. Anderswo ist es vielleicht etwas unsicherer, durch die äußeren Umstände und hier fühlt man sich einfach sicherer, wenn man einen Vorbaurolladen aus Aluminium nimmt. Laien sollten sich diesbezüglich in jedem Falle beraten lassen, oder sich einfach mal auf dem Markt umschauen.