Einspruch gegen Bußgeldbescheid: Lohnt es sich für mich?

Viele von Ihnen kennen die Situation nur allzu gut: Sie sind zu schnell gefahren, haben im Halteverbot geparkt oder im Stress eine rote Ampel übersehen. In der Regel erhalten Sie für all diese Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr innerhalb kürzester Zeit einen Bußgeldbescheid. Dieser kann Sie, je nach Vergehen, sogar bis zu 1000€ kosten. In solch einer Lage fragen Sie sich zurecht, ob es nicht besser wäre, einen Einspruch gegen Bußgeldbescheid einzulegen.

Vorteile einer Rechtsberatung auf einen Blick

Wenn Sie sich dazu entschieden haben, Ihren Bußgeldbescheid nicht zu bezahlen, ist eine Rechtsberatung als professionelle Unterstützung ratsam. Diese bietet Ihnen im Laufe des Prozesses viele Vorteile:

• Deutschlandweite Vertretung: Unabhängig davon, in welchem Bundesland Sie leben, vertreten die meisten Anwälte ihre Mandanten deutschlandweit. Moderne Kommunikationsmittel wie E-Mail oder Telefon erleichtern das Verfahren.

• Qualifizierte Einschätzung: Bußgeldbescheide zu prüfen, gehört zu den Hauptaufgaben vieler Kanzleien, die sich auf Verkehrsrecht spezialisiert haben. Daher können Sie sich sicher sein, dass die Anwälte über langjährige Erfahrung verfügen und Ihnen eine ehrliche und professionelle Einschätzung hinsichtlich Ihres Bußgeldbescheides geben.

• Kompetente Beratung: Eine professionelle Rechtsberatung nimmt sich Zeit für Ihr individuelles Anliegen und Ihre Fragen.

• Fahreignungsregister: Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, von Ihren Anwälten eine aktuelle Auskunft über Punkte in Flensburg zu erhalten.

• Rechtsschutzversicherung: Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, dann wendet sich Ihre Kanzlei hinsichtlich der Kostenabrechnung in der Regel direkt an Ihre Versicherung, sodass Sie sich um nichts kümmern müssen.

Sollten Sie Ihren letzten Bußgeldbescheid also ohne zu zögern bezahlt haben, ist es ratsam, den jetzigen von qualifizierten Anwälten prüfen zu lassen. So sparen Sie nicht nur eine Menge Geld, sondern können auch Freunde und Familie dazu ermutigen, Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid einzulegen.